Rezeptvorschläge
der Naturkost Oase

Hier finden Sie einige Rezepte, die wir für Sie ausprobiert haben oder die uns von Kunden zur Verfügung gestellt wurden. Also alles "aus der Praxis - für die Praxis" und natürlich lecker.

GIN-Rezept

Gin ist nicht nur Hauptbestandteil vieler Cocktails, sondern auch lecker. Gin ist kein Mode-Cocktail, sondern ein sehr kreatives Getränk. Je nach Jahreszeit kann man den Gin mit unterschiedlichen Botanicals zubereiten und dadurch die vielfältigen und charakteristischen Aromatisierungen mit Gewürzen (z.B. Wacholderbeeren und Koriander) erleben. Lesen Sie in unserer Broschüre die wichtigsten Grundlagen über Gin und selbstverständlich ein aktuelles Rezept.
Broschüre als PDF-Download: Gin-Broschüere.pdf [PDF 4,7 MB]

Quittenmus

Heute werden Quitten vor allem in Asien und Europa angepflanzt. In West- und Mitteleuropa spielt sie eher eine untergeordnete Rolle. Der erwerbsmäßige Anbau ist in Deutschland selten. In Baden-Württemberg, in der Pfalz und im Rheinland werden gute Fruchtqualitäten erzielt.
Quittenmus eignet sich mit seinem bittersüßen Geschmack prima als Beilage zu Pfannkuchen, Waffeln und Kaiserschmarrn. Quitten sind sehr gesund, da sie sehr reich an Vitamin C und Kupfer sind. Daneben enthalten sie noch Thiamin (Vitamin B1), Vitamin B6, Magnesium, Kalium und Eisen.
Broschüre als PDF-Download: Quittenmus.pdf [PDF 0,8 MB]

Apfelkuchen

Apfelkuchen einer der klassischen Obstkuchen, der in vielen Varianten zubereitet wird. Grundsätzlich kann Apfelkuchen als Blechkuchen mit Hefeteig oder Rührteig oder in einer Springform mit Mürbeteig oder Rührteig hergestellt werden. Für Apfelkuchen werden vorwiegend säuerliche Apfelsorten wie Boskoop verwendet.
Broschüre als PDF-Download: Apfelkuchen.pdf [PDF 0,6 MB]

Esskastanien – „Maronis“

Lange bevor Mais und Kartoffel bei uns Fuß fassen konnten, brachten die Römer sie aus
Kleinasien und dem Kaukasus mit. Damals waren Esskastanien für eine breite Bevölkerungsschicht ein unentbehrliches Grundnahrungsmittel. Meist wurde sie von den ärmeren Menschen zu Mehl verarbeitet, aus dem dann Brote gebacken wurden. Heute wird sie hauptsächlich in den warmen mediterranen Ländern wie Italien, Spanien, Frankreich, Türkei und Portugal angebaut. Viele Menschen kennen sie nur als winterliche Leckerei auf dem ein- oder anderen Weihnachtsmarkt.
Broschüre als PDF-Download: Kastanien.pdf [PDF 0,6 MB]

Kartoffel-Pott „Grünkohl meets India“

Beim Namen Grünkohl denkt man nicht gerade an hippes Superfood, dabei ist das heimische Wintergemüse eine echte Vitaminbombe und sehr vielseitig. Kaum ein Gemüse hat so hohe Gehalte an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und bioaktiven Substanzen in einer ausgewogenen Zusammensetzung wie Grünkohl. Grünkohl mal anders, erleben Sie mit unserem Rezept.
Broschüre als PDF-Download: Gruenkohl.pdf [PDF 0,7 MB]